BLUM auf der EMO 2019
- Measuring Components

DIGILOG-Technologie, LC-VISION und Spindelüberwachung

Blum-Novotest, führender Anbieter von innovativer und qualitativ hochwertiger Mess- und Prüftechnologie, ist auf der EMO 2019 in Hannover (Halle 6 Stand D01) wieder mit vielen Innovationen vertreten: Dazu gehören die neue Visualisierungs- und Auswertesoftware LC-VISION, mehrere Lösungen zur Bestimmung der Qualität von Werkzeugmaschinenspindeln sowie neueste Anwendungen rund um die digiloge Werkzeug- und Werkstückmessung.

Winfried Weiland, Marketingleiter der Blum-Novotest GmbH, erläutert: „Mit der DIGILOG-Technologie haben wir die Basis für eine ganze Reihe von hochinnovativen Produkten geschaffen, an deren Spitze das 2017 vorgestellte Lasermesssystem LC50-DIGILOG steht. Diese digilogen Werkstück- und Werkzeugmesssysteme ermöglichen aufgrund der Erfassung tausender Messwerte pro Sekunde noch schnellere Messungen, höchste Prozesssicherheit durch Auswertung des Datenstroms und vor allem bisher nicht vorstellbare Anwendungen. Unsere Präsentation auf der EMO wird sich daher – neben neuester Hard- und Softwarelösungen – auch auf die Vorstellung aktueller und zukünftiger Einsatzbereiche der DIGILOG-Technologie innerhalb einer vernetzten Produktion konzentrieren: Wie zum Beispiel die scannende Messung von Konturen und Bohrungen, den Einsatz von DIGILOG-Systemen in Closed-Loop-Prozessen oder die Rauheitsmessung von Werkstückoberflächen in der Serienfertigung.“

DIGILOG - Eine Technologie, viele Möglichkeiten

 
Highlight der Messe und weltweit einzigartig ist die neue Visualisierungs- und Auswertesoftware ‚LC-VISION‘. Die speziell für die Lasermesssysteme von BLUM entwickelte Anwendung hebt das Thema Werkzeugmessung in der Maschine auf das nächste Level, da sie erstmals eine Live-Visualisierung und Analyse der während des Messvorgangs erfassten Werte direkt auf der Maschinensteuerung ermöglicht. Zum Einsatz kommt die Software beispielsweise in Kombination mit der ebenfalls neuen Option ‚SpindleControl‘. Mit Hilfe dieser Anwendung können DIGILOG-Lasermesssysteme den Zustand der Spindel bei unterschiedlichen Drehzahlen erfassen und frühzeitig beispielsweise auf Lagerschädigungen und daraus entstehende Ungenauigkeiten in der Bearbeitung hinweisen. Diese Daten können auch für eine vorbeugende Wartung genutzt werden – so kann eine Spindel rechtzeitig überholt werden, bevor es zu einem Totalausfall und ungeplantem Maschinenstillstand kommt. Praktische Anwendung findet die Funktion auch, um die Aufwärmzeiten von Maschinen in der Hochpräzisionsbearbeitung zu minimieren: Durch den Einsatz von SpindleControl kann der Nutzer feststellen, wann die Maschine einen thermisch stabilen Zustand erreicht hat und mit der Bearbeitung begonnen werden kann. Selbst eine Vibrationsanalyse abhängig von Spindeldrehzahl/-bereich ist möglich: Anhand der Daten können Unregelmäßigkeiten erkannt werden, die zum Beispiel auf eine Lagerschädigung hinweisen.



Des Weiteren stellt BLUM auf der EMO den auf LC-VISION basierenden Technologiezyklus 3D ToolControl vor. Falls beispielsweise ein Kugelfräser mit der neuen Option auf Verschleiß überwacht werden soll, kann in LC-VISION die längste und kürzeste Schneide an unterschiedlichen Eingriffswinkeln auf einen Blick visualisiert werden. Der Nutzer sieht also an welcher Winkelposition ein Problem vorliegt und kann mit Hilfe verschiedener Auswertemethoden die für diese Anwendung und Maschine passende Kompensationsmethode festlegen. Zudem steht in LC-VISION auch eine Ansicht zur Verfügung, bei der die Längen-Messwerte jeder einzelnen Schneide in einem Balkendiagramm dargestellt werden. Möglich ist anhand dieser Visualisierung, u.a. Rückschlüsse auf die erreichbare Oberflächenqualität, die Qualität der eingesetzten (Neu-)Werkzeuge oder die Standzeit zu ziehen. Eine weitere Besonderheit von LC-VISION ist die Diagnoseansicht: Hier werden dem Bediener erstmals alle relevanten Systeminformationen wie Fokusposition, installierte Hard- und Software sowie Daten zur vorbeugenden Wartung am Steuerungsbildschirm angezeigt.

„Für den Fall, dass kein digiloges Lasermesssystem von BLUM in einer Maschine installiert ist, stellen wir auf der EMO mit ‚Portable SpindleControl‘ (PSC) außerdem eine mobile Lösung zur Spindelüberwachung vor. Das kompakte und einfach zu bedienende System, bestehend aus LC50-DIGILOG, SpindleControl Software und weiterem Zubehör, macht es möglich, annähernd alle Funktionalitäten von SpindleControl ohne Anbindung an die Maschinensteuerung auszuführen. Das Lasermesssystem muss dazu einfach per Magnethalterung auf dem Maschinentisch fixiert werden, die SpindleControl Software läuft auf einem externen PC. Somit bieten wir für alle Bereiche die passende Lösung an, vom Spindelprüfstand für Entwicklung und Produktion, über die maschinenintegrierte Version für Endkunden bis hin zur mobilen Lösung für den Servicebereich“, unterstreicht Winfried Weiland.